Die freie Auswahl der Dienste ist nun nicht mehr möglich.

Meine Dienste
Jourdienste
Regattadienste

Aufgaben des Jourdienstes:

Die Anwesenheit des Jourdiensts am Clubgelände ist notwendig!
Der Jourdienst beginnt um 9 Uhr und endet um 18 Uhr.
Der Jourdienst hat folgende Verpflichtungen und Aufgaben:

Hissen der Clubfahne zu Beginn um 9 Uhr.
Auf-/Nachfüllen der Getränke in den Kühlschrank.
Während des gesamten Dienstes auf Sauberkeit im Clubhaus, in den Toiletten und auf dem Gelände achten.
Eintragungen im Gästebuch überprüfen.
Personen, die nicht bekannt sind, auf die Mitgliedschaft ansprechen. Gegebenenfalls vom Clubgelände verweisen!
Darauf achten, dass während der Segelsaison die Kette vor dem Parkplatz 
verschlossen ist.
Augen offen halten! Vielleicht braucht ein Clubmitglied Hilfe – z.B. beim Slippen, beim An- und Ablegen oder gar bei Verletzungen.
Zusätzliche Aufgaben erledigen, die der Haus- und Hafenwart in das Jourdienstbuch eingetragen hat (z.B. Rasenmähen).
Zum Ende des Dienstes die Toiletten und das Clubhaus reinigen.
Einholen der Clubfahne um 18 Uhr (Ausnahme bei Veranstaltungen die nach 18 Uhr andauern).
Eintrag in das Jourdienstbuch!
Graue, grüne und/oder gelbe Mülltonnen laut Plan an die Straße stellen.
Besonderheiten wie Defekte umgehend telefonisch dem Haus- und Hafenwart melden.

Dietlind von Laßberg & Nils Kilper

Regattadienste 2020

Liebe Mitglieder des Ammerlander Segelclubs,

es ist mal wieder soweit, die Eintragung für den Jour- und Regattadienst ist ab sofort möglich. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit und sichern Sie sich Ihren Wunschtermin.
Noch einmal kurz zur Erläuterung, da es immer wieder zu Rückfragen kommt:
Clubmitglieder zwischen 18 und 65 Jahren müssen 2 Tage Dienst im Jahr machen, egal ob Jour- oder Regattadienst. Das darf sich jeder aussuchen.
NEU: Mitglieder zwischen 16 und 18 Jahren bzw. zwischen 66 und 70 Jahren müssen ab dieser Saison 1 Tag Dienst machen.
So wurde es in der letzten Mitgliederversammlung beschlossen.
Die Wettfahrtleiter haben mir gegenüber ein paar Wünsche geäußert, damit die Durchführung der Regatten etwas reibungsloser funktioniert:
Es wäre wünschenswert, dass sich die Helfer auf dem Startschiff und zumindest die Fahrer der Motorboote (Bojenleger und Schlauchboote) sich bei zweitägigen Regatten für beide Tage eintragen.
Die Fahre der Motorboote müssen im Besitz eines einen gültigen Motorbootführerscheins sein.
Treffpunkt für alle Helfer, die samstags eingetragen sind, ist gewöhnlich 9:00. (Ausnahme Frühjahrsinterne 10:00, Herbstinterne 9:30). Damit ist genügend Zeit für eine kurze Besprechung und das Klarieren der Motorboote und deren Equipment.
Auch die Theke sollte um diese Zeit die Arbeit aufnehmen.
Der Posten „Meldebüro/Auswertung“ ist ebenfalls für beide Tage der Regatta vorgesehen. Wie die Auswertung einer Regatta funktioniert erkläre ich gerne.
Wann die Helfer sonntags da sein sollen, gibt der Wettfahrtleiter am Samstagabend bekannt.
Für manche Regatten (Störtebeker, Ammerlander FD und Große Ammerlander) ist in diesem Jahr wieder ein Abendjourdienst vorgesehen. Dieser muss wirklich bis zum Schluß bleiben, die restlichen Gläser einsammeln, spülen und die Spülmaschine dann abpumpen lassen und kurz reinigen. Wichtig ist, dass am Ende das Clubhaus abgesperrt wird.
Was mir außerdem sehr wichtig wäre: keiner der sich einträgt ist nur auf genau diesen Dienst festgelegt. Wenn an anderer Stelle Not am Mann sein sollte, wäre es wünschenswert, dass man einspringt. Auch an der Theke!
Zum Schluss nochmals meine Bitte um baldige Eintragung in die Diensteliste. Die Möglichkeit sich einzutragen besteht bis zum Arbeitsdienst am 18. April 2020.    

Danach werden die noch freien Stellen von Nils Kilper und mir aufgefüllt.

Viele Grüße
Nina Heilingbrunner